Spielberichte der AH-Mannschaft - Saison 2019

Sparta Bardenberg AH - Alemannia Mariadorf AH 2:3 (2:1)

Landalemannen weiter siegreich

 

Beim heutigen Spiel in Bardenberg bei herbstlichem Wetter begann Mariadorf wie in der Vorwoche unkonzentriert und lag schnell 0:2 hinten.

Mitte der ersten Halbzeit steigerte man sich jedoch und vergab einige Chancen. Denis Hermanns war dann mit einem Schuss von der Strafraumgrenze zum 1:2-Anschluss erfolgreich. Mariadorf nun am Drücker, jedoch blieb es beim Rückstand bis zur Pause.

 

Nach dem Seitenwechsel weiterhin ein ausgeglichenes Spiel. Marvin Pley war es dann der mit einem Treffer Marke „Traumtor“ den 2:2-Ausgleich erzielen konnte. Mariadorf wollte nun mehr jedoch musste Kalle Pley zweimal glänzend reagieren und bewahrte seine Mannen vor einem erneuten Rückstand. Kurz vor dem Ende dann ein Handspiel im Strafraum von Bardenberg und Elfmeter. Denis Hermanns trat an und verwandelte zur 3:2-Führung. Dabei blieb es bis zum Schluss und die Landalemannia konnte einen weiteren Sieg verbuchen.

 

Kader: Kalle Pley, Kalle Lürken, Hubert Müller, Dennis Schmitz, Ralf Scheilen, Denis Hermanns, Marvin Pley, Dennis Kempiak, Christian Schmidt, Tarik Topaloglu, Rene Keilhauer, Arno Schmitz

FC Walheim AH - Alemannia Mariadorf AH 1:5 (1:1)

Landalemannen (AH) gewinnen Auftakt nach der Sommerpause beim neugegründeten FC Walheim

Beim heutigen ersten Spiel nach der Sommerpause zeigte die Landalemannia eine starke Leistung. Nachdem man mit 0:1 in Rückstand geriet zeigte man immer wieder gefällige Ballstafetten und ließ den Gegner laufen. So war er Tarik Topaloglu der rasch den Ausgleich erzielen konnte. Dabei blieb es bis zur Pause.

 

Nach dem Seitenwechsel spielte nur noch eine Mannschaft und das waren die Gäste aus Mariadorf. Erneut Topaloglu stellte auf 2:1 für Mariadorf, Maurice Pieters erhöhte auf 3:1. Obwohl das Durchschnittsalter des Gegners deutlich jünger war, als das der Landalemannen, wurde das Ergebnis nach einer starken zweiten Halbzeit noch deutlicher. Tarik Topaloglu erhöhte mit seinen Treffern 3 und 4 auf 5:1.

 

Ein Top-Start nach der Sommerpause, am nächsten Wochenende kommt es dann zum Alemannen-Duell, Alemannia Aachen gegen Alemannia Mariadorf.

 

Kader: Kalle Pley, Maurice Pieters, Thomas Adamski, Peter Delzemich, Kalle Lürken, Dennis Kempiak, Christian Schmidt, Frank Gieß, Christian Eikermann, Ralf Gaborini, Ralf Scheilen, Tarik Topaloglu

VfR Venwegen AH - Alemannia Mariadorf AH 3:2 (2:1)

Landalemannia lässt zahlreiche Chancen liegen und geht im letzten Spiel vor der Sommerpause leer aus

 

Beim heutigen Spiel hatten sich die Landalemannen Wiedergutmachung für die unnötige Heimniederlage vorgenommen. Jedoch verschlief man den Start komplett und so kam es, dass man schnell 0:2 hinten lag. Jedoch steckte Mariadorf nicht auf und erspielte sich zahlreiche und ich meine wirklich zahlreiche hundertprozentige Torchancen. Es langte jedoch bis zur Halbzeit nur zum 1:2-Anschlusstreffer durch Tarik Topaloglu. Eine insgesamt gute Halbzeit der Landalemannia wenn da nicht die schlechte Chancenverwertung gewesen wäre.

 

Nach dem Seitenwechsel lief jedoch von beiden Seiten nicht mehr viel zusammen. Venwegen erhöhte auf 3:1 und Mariadorf konnte in der Schlussphase durch Dennis Kempiak nur noch auf 2:3 verkürzen.

 

So kam es das Venwegen aus vier Chancen drei Tore machte und Mariadorf eine zweistellige Anzahl von glasklaren Chancen liegen ließ. So verabschiedet sich die Landalemannia leider mit einer Niederlage in die Sommerpause.

 

Kader: Marvin Pley, Kalle Lürken, Christian Eikermann, Ralf Scheilen, Michael Krings, Robert Kroll, Marco Schmitz, Dennis Hermanns, Rene Keilhauer, Dennis Kempiak, Tarik Topaloglu, Peter Neuser,

Christian Schmidt, Ralf Gaborini

Alemannia Mariadorf AH - Viktoria Birkesdorf AH 7:3 (3:1)

Landalemannen gewinnen auch das Rückspiel gegen Birkesdorf deutlich

 

Trotz Fehlens zahlreicher wichtiger Akteure und gegen einen völlig veränderten Gegner gegenüber dem Hinspiel vor wenigen Wochen setzen sich die Landalemannen verdient und deutlich durch. Nachdem Frank Gieß einen zu kurz geratenen Ball der Gäste aufmerksam erlief und mit einem Schuss am Gästekeeper scheiterte brauchte Tarik Topaloglu nur noch zum 1:0 abzustauben. Wenige Minuten später der Moment auf den Christian Eikermann lange hingearbeitet hat, sein erstes Tor für die Alten Herren, nach einem gescheiten Pass in die Spitze war er auf und davon und erzielte das 2:0. Birkesdorf konnte danach den Anschlusstreffer erzielen, jedoch konnte Maurice Pieters nach Pass von Eikermann mit einem fulminanten Distanzschuss in den rechten oberen Winkel den alten Abstand wieder herstellen und den 3:1 Halbzeitstand markieren.

 

Nachdem Seitenwechsel das gleiche Bild Mariadorf immer wieder gefällig nach vorne bekam einen Foulelfmeter zugesprochen, Tarik wurde im Strafraum zu Fall gebracht. Michael Krings verlud den Torwart und Mariadorf führte 4:1. Birkesdorf verkürzte noch auf 2:4. Jedoch stellte Frank Gieß nach einem tollen Pass von Krings aus der Tiefe auf 5:2. Maurice Pieters erhöhte nach feiner Einzelleistung auf 6:2.

 

Mariadorf defensiv das ein oder andere Mal zu sorglos ließ den Gast nochmal verkürzen, jedoch erzielte Tarik Topaloglu mit dem 7:3 aus 18 Metern den Schlusspunkt.

Alles in allem eine gute Leistung der Landalemannia und ein weiterer Sieg konnte verbucht werden.

 

Kader: Kalle Pley, Kalle Lürken, Hubert Müller, Ralf Gaborini, Peter Neuser, Ralf Scheilen, Maurice Pieters, Michael Krings, Frank Gieß, Marvin Pley, Tarik Topaloglu, Arno Schmitz, Christian Eikermann, Opa

Pfingstturnier

Alemannia Mariadorf AH - Alemannia Aachen AH 2:4 (1:1)

Zur Eröffnung des diesjährigen Pfingstturniers trafen die Landalemannen auf die Stadtalemannen. Es entwickelte sich ein munteres Spiel bei guten äußeren Bedingungen. Mitte der ersten Halbzeit konnten unsere Gäste durch Crumbach mit 1:0 in Führung gehen. Mariadorf kam nach einem tollen Angriff über die rechte Seite durch Marco Schmitz zum 1:1-Ausgleich. So blieb es auch bis zum Pausenpfiff durch Schiedsrichter Peter Stopka.

 

Nach dem Seitenwechsel zunächst ein verteiltes Spiel mit einigen Torchancen vor allem für die Gäste aus Aachen. So kam es das Nico Bebber mit einem Doppelpack die Aachener auf die Siegerstraße brachte. Thomas Hengen erhöhte per herrlichem Distanzschuss auf 4:1. Mariadorf gab nicht auf und konnte durch Dennis Kempiak auf 2:4 verkürzen.

 

Alles in allem ein verdienter Sieg für unsere Gäste aus Aachen, nochmals einen herzlichen Dank fürs Erscheinen zum heutigen Turnierauftakt.

 

Kader Mariadorf: Kalle Pley, Hubert Müller, Ralf Scheilen, Dennis Schmitz, Denis Hermanns, Robert Kroll, Cristian Eikermann, Gastspieler Michael Aretz, Frank Gieß, Michael Krings, Dennis Kempiak, Maurice Pieters, Ralf Gaborini, Marco Schmitz, Marvin Pley

 

Kader Aachen: Röder, Römer, Büchel, Hanzen, Bebber, Etzold, Stehle, Hengen, Rauw, Sitek, Palm, Crumbach, Radermacher, Michalke, Bashi

AH-Mannschaft: Landalemannen zeigen sich beim Turnier in Brunssum als „gute Gäste“

Turnier in Brunssum, Samstag 01.06.2019

 

Ergebnisse:

SV Langeberg – SV Alemannia Mariadorf 0:0

Olympia Schinveld – SV Alemannia Mariadorf 0:0

BSV Limburgia Brunssum – SV Alemannia Mariadorf AH 2:1

 

Heute waren wir zu Gast im Nachbarland Niederlande zu einem Turnier. Wir reisten leider nur mit einem 13er Kader und einigen angeschlagenen Leuten an, dafür gab Ralf Scheilen ein gelungenes Comeback.

Gespielt wurde im Modus „Jeder gegen Jeden, einmal 25 Minuten Spielzeit. In den ersten beiden Partien bestimmten wir das Spielgeschehen, jedoch war das Tor wie vernagelt. Wir trafen leider in beiden Spielen nicht ins gegnerische Tor, da jedoch hinten die Null ebenfalls stand endeten beide Partien 0:0. Im letzten Spiel fielen dann aber Tore, leider traf der Gegner einmal mehr als wir, den 1:2 Anschlusstreffer erzielte Marco Schmitz per Foulelfmeter. So konnten wir am heutigen Tage leider kein Spiel gewinnen obwohl wir in allen drei Partien zahlreichen Chancen auf die jeweiligen Siege hatten.

 

Aber in der dritten Halbzeit zeigte sich die Landalemannia von ihrer guten Seite, Runde um Runde wurde besiegt und feuchtfröhlich gefeiert. Tanzeinlagen von Frank „the Duck“ Gieß und Gesangeseinlagen vom ganzen Team ließen uns an diesem Abend wenigstens in dieser Sparte erfolgreich sein. Gegen 0:00 Uhr traten wir die Heimreise an, ein gelungener Tag an dem das „Teambuilding“ im Vordergrund stand und zahlreiche Fans (u.a. der 1. Vorsitzende Guido Lenz) uns begleiteten.

 

Kader:

Marvin Pley, Christian Schmidt, Frank Gieß, Arno Schmitz, Ralf Scheilen, Rene Keilhauer, Thomas Adamski, Peter Delzemich, Ronny Eikermann, Michael Krings, Dennis Kempiak, Hubert Müller,

Marco Schmitz

8. Spiel: FC Viktoria Birkesdorf AH - Alem. Mariadorf AH 1:10 (0:6)

Landalemannen in Torlaune

 

Beim heutigen Spiel gegen einen unterlegenen Gegner gewann Mariadorf deutlich. Zur Halbzeit stand es bereits 6:0 für die Gäste. Auf einem richtig gutem Kunstrasen trafen für Mariadorf Dennis Kempiak (2), Rene Keilhauer (2), Thomas Adamski (2), Maurice Pieters (2) Michael Krings und Marco Schmitz.

Mariadorf ließ den Gegner gut laufen und zeigte ein gefälliges Spiel. Immer wieder scheiterte Arno Schmitz am glänzend aufgelegten Keeper der Gastgeber. Ein weiterer Sieg für die Landalemannia der auch in der Höhe in Ordnung geht.

Kader: Marvin Pley, Maurice Pieters, Marco Schmitz, Kalle Lürken, Thomas Adamski, Michael Krings, Frank Gieß, Peter Delzemich, Dennis Kempiak, Tarik Topaloglu, Rene Keilhauer, Christian Schmidt, Arno Schmitz, Ralf Gaborini

7. Spiel: RC Kettenis - Alemannia Mariadorf AH 3:4 (0:1)

Landalemannen gewinnen im Nachbarland

 

Mariadorf begann von Beginn an konzentriert und erspielte sich zahlreiche Chancen. So dauerte es auch nicht lange und Maurice Pieters erzielte nach einem Eckball das 1:0. Mariadorf erspielte sich Chance auf Chance verpasste es jedoch nachzulegen. Bis zur Pause ein einseitiges Spiel, jedoch muss man den Landalemannen die mangelnde Chancenauswertung ankreiden.

 

Nach der Pause zunächst das gleiche Bild, Mariadorf überlegen erhöhte durch einen herrlichen Fernschuss von Frank Gieß auf 2:0. Nach einem Defensivschnitzer und dem daraus resultierenden Anschlusstreffer kam ein Bruch ins Spiel der Landalemannia. Trotzdem erhöhte Dennis Kempiak nach feiner Einzelleistung auf 3:1. Kettenis mit zwei weiteren Treffern konnte ausgleichen. Kurz vor dem Ende erzielte Thomas Adamski den 4:3-Siegtreffer für Mariadorf.

 

Bei konzentrierterer Chancenauswertung wäre das Spiel zur Halbzeit bereits entschieden gewesen, so muss Mariadorf sich den Vorwurf gefallen lassen wieder mal keine zwei guten Halbzeiten aufs Feld gebracht zu haben.

 

Kader: Marvin Pley, Hermann Mingers, Hubert Müller, Dennis Schmitz, Marco Schmitz, Thomas Adamski, Maurice Pieters, Michael Krings, Dennis Kempiak, Tarik Topaloglu, Christian Schmidt, Arno Schmitz, Peter Neuser, Frank Gieß

6. Spiel: Alemannia Mariadorf AH - VfR Venwegen AH 1:2 (0:1)

Von Beginn an kamen die Hausherren nicht in Tritt, schlechte Raumaufteilung, ein guter Gegner und so liefen die Landalemannen erstmal hinterher.

Es dauerte nicht lange und die Gäste aus Venwegen gingen in Führung.

Als Mitte der ersten Halbzeit Rene Keilhauer verletzungsbedingt ausfiel, waren wir nur noch mit zehn Spielern auf dem Platz, der sehr faire Gegner nahm jedoch netterweise auch freiwillig einen Spieler runter und mit 10 gegen 10 ging es weiter. Das Spiel blieb bis zur Pause das Gleiche, der Gast aus Venwegen einfach mit mehr Einsatzbereitschaft.

 

Nach dem Seitenwechsel steigerte sich Mariadorf deutlich und konnte ihrerseits das Spiel offen gestalten. Venwegen erhöhte jedoch per Kopf auf 2:0. Nach einer guten Kombination über Marco Schmitz und Tarik Topaloglu traf Tarik sehenswert in den rechten oberen Winkel zum 1:2. Mariadorf nun am Drücker, scheiterte jedoch einige Male am gut aufgelegten Keeper der Gäste. In der Schlussminute scheiterte Marco Schmitz mit einem sehenswerten Volleyschuss von der Strafraumgrenze am erneut klasse reagierenden Torwart der Venwegener. So kassierte Mariadorf heute die erste Niederlage.

 

Kader: Marvin Pley, Kalle Lürken, Hubert Müller, Peter Neuser, Christian Schmidt, Hermann Mingers, Robert Kroll, Michael Krings, Marco Schmitz, Rene Keilhauer, Tarik Topaloglu

5. Spiel: Lamersdorf-Frenz AH - Alemannia Mariadorf AH 1:2 (0:1)

Landalemannia mit guter Vorstellung beim 2:1-Sieg in Lamersdorf-Frenz !!!

 

Beim heutigen Spiel gegen einen guten Gegner aus Lamersdorf zeigten die Landalemannen eine gute Leistung. Defensiv sicher und immer wieder mit guten Kombinationen konnte man Mitte der ersten Halbzeit auf Zuspiel von Michael Krings durch einen Treffer von Dennis Kempiak in Führung gehen. Die Platzherren auf Augenhöhe, scheiterte immer wieder an der gut sortierten Abwehr der Mariadorfer. Mit einer knappen aber verdienten Führung für die Gäste aus Mariadorf wurden die Seiten gewechselt.

 

Nach dem Seitenwechsel zunächst wieder ein Übergewicht der Landalemannen und so kam es, dass Marco Schmitz nach einer tollen Kombination über mehrere Stationen plötzlich durch war, im ersten Versuch scheiterte er noch am Torwart, den Nachschuss verwandelte er jedoch zum 2:0 für Mariadorf. Nach der 2:0-Führung zog sich Mariadorf zurück und so kamen die Gastgeber nochmal auf. Mehr als der Anschlusstreffer kurz vor Schluss sprang jedoch nicht mehr heraus.

So blieb Mariadorf auch im 5. Saisonspiel weiter ungeschlagen.

 

Kader: Kalle Pley, Kalle Lürken, Hubert Müller, Maurice Pieters, Marco Schmitz, Michael Krings, Dennis Kempiak, Peter Delzemich, Thomas Adamski, Tarik Topaloglu, Robert Kroll, Ralf Gaborini, Rene Keilhauer, Peter Neuser, Arno Schmitz, Christian Schmidt

4. Spiel: Alem. Mariadorf AH - Concordia Oidtweiler AH 4:4 (3:1)

Landalemannia gibt den Sieg in letzter Minute aus den Händen 

 

Bei herrlichem Wetter kamen die Platzherren gegen einen guten Gegner aus Oidtweiler nur schwer ins Spiel, so dauerte es auch nicht lange und man lag mit 0:1 hinten. Mariadorf versuchte nun ihrerseits ins Spiel zu finden und glich mit der ersten gescheiten Kombination aus, Hermann Mingers traf überlegt von links ins rechte untere Eck. Die Landalemannia nun besser im Spiel bekam dann einen Handelfmeter zugesprochen, den Thomas Adamski sicher zur 2:1-Führung verwandelte. Goalgetter Dennis Kempiak erhöhte noch vor der Pause auf 3:1. 

 

Direkt mit Beginn der zweiten Halbzeit verkürzte Oidtweiler auf 2:3. Mariadorf konnte jedoch nur kurze Zeit später den alten Zwei-Tore Abstand wieder herstellen als erneut Dennis Kempiak zum 4:2 für die Hausherren traf. Oidtweiler blieb jedoch jederzeit im Spiel und gab niemals auf, per Foulelfmeter verkürzte Michael Richter auf 3:4.

 

Mariadorf verpasste es den entscheidenden Konter auszuspielen und so kam es das Oidtweiler kurz vor Schluss per Fernschuss zum 4:4-Endstand ausgleichen konnte.

 

Alles in allem ein gerechtes Ergebnis auch wenn der Sieg zum Greifen nah war.

 

Aufgrund einiger verletzter oder nicht verfügbarer Spieler waren dieses Wochenende nur 13 Spieler vor Ort. Allen angeschlagenen Spieler wünschen wir gute Besserung.

  

Kader:

Kalle Pley, Kalle Lürken, Hubert Müller, Ralf Gaborini, Marco Schmitz, Hermann Mingers, Thomas Adamski, Michael Krings, Frank Gieß, Tarik Topaloglu, Dennis Kempiak, Marvin Pley, Christian Schmidt

3. Spiel: Alemannia Mariadorf AH - SC Sparta Bardenberg AH 3:1

Beim heutigen Spiel begannen die Hausherren hoch konzentriert und versuchten ihre Spielweise das „Tiki Taka“ wieder in den Vordergrund zu stellen. Immer wieder spielte man den Ball gepflegt durch die eigenen Reihen trotz schwierigem Geläuf. Dennis Kempiak und Tarik Topaloglu brachte ihre Farben mit einem Doppelpack Mitte der ersten Halbzeit in Front. Nach einer Flanke von Litti wollte ein Bardenberger den Ball zum Torwart zurück köpfen, er tat dies jedoch zu unpräzise und so stand es 3:0 für Mariadorf. Einige weitere Möglichkeiten den Spielstand zu erhöhen ließ Mariadorf aus, defensiv ließen die Landalemannen in Halbzeit 1 nichts zu und so wurden mit einem verdienten 3:0 die Seiten gewechselt.

 

Da heute erfreulicherweise 20! Spieler zur Verfügung standen wurde in der Halbzeit fleißig gewechselt. Bardenberg kam besser ins Spiel und verkürzte per Foulelfmeter durch Michael „Knut“ Jansen auf 1:3. Mit zunehmender Spieldauer verflachte das Spiel ein wenig, jedoch stimmte heute die Einsatzbereitschaft über die gesamte Spielzeit. Am Ende stand ein verdienter Sieg für Mariadorf zu Buche und die dritte Halbzeit konnte im Sportheim losgehen. Prost....

 

Torfolge:

1:0 Dennis Kempiak, 2:0 Tarik Topaloglu, 3:0 Eigentor, 3:1 Michael Jansen

 

Kader: Kalle Pley, Peter Delzemich, Hubert Müller, Ralf Gaborini, Michael Krings, Marco und Dennis Schmitz, Robert Kroll, Dennis Hermanns, Thomas Adamski, Dennis Kempiak, Tarik Topaloglu, Peter Neuser, Kalle Lürken, Hermann Mingers, Christian Schmidt, Arno Schmitz, Frank Gieß, Ben Kryeziu

2. Spiel: AH-Mannschaft mit 3:3-Untentschieden gegen BW Alsdorf

Dürftige Leistung der Landalemannia beim zweiten Spiel 

 

Trotz früher Führung durch Dennis Kempiak in den Anfangsminuten fand Mariadorf nicht so recht ins Spiel und kassierte fast postwendend den Ausgleich. Mariadorf an diesem Tag zu selten mit fälligen Kurzpassspiel versuchte es immer wieder zu schnell mit langen Bällen in die Spitze. Erneut war es Kempiak der einen solchen Ball erlief und zur erneuten Führung abschloss. Als kurze Zeit später Thomas Adamski per Foulelfmeter auf 3:1 erhöhte schien alles auf Sieg gestellt, jedoch versäumte die Landalemannia den Gegner nunmehr aus dem Spiel zu nehmen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff der 2:3-Anschlusstreffer. Nach dem Seitenwechsel ein von beiden Seiten zäh geführtes Spiel. Mariadorf spielte die Konter nicht zuende und Alsdorf kam kurz vor Schluss noch zum nicht unverdienten Ausgleich. 

 

Mitte der zweiten Halbzeit dann noch das langersehnte Comeback von „Pitchen“ Neuser , welcome back Pitchen. Schade das zum Comeback kein Sieg herausgesprungen ist.

 

Kader: Kalle Pley, Peter Delzemich, Hubert Müller, Ralf Gaborini, Hermann Mingers, Schmitz, Michael Krings, Thomas Adamski, Dennis Kempiak, Frank Gieß, Arno Schmitz, Tarik Topaloglu, Rene Keilhauer, Kalle Lürken, Peter Neuser

1. Spiel: Falke Bergrath gegen Alemannia Mariadorf 1:2

Beim heutigen Saisonauftakt der alten Herren konnte die Landalemannia einen erfolgreichen Auftakt feiern. Obwohl man bereits früh in Rückstand geriet und die ersten Minuten verschlief fing man sich nach ca. 10 Minuten und man konnte ihrerseits einige gefährliche Angriffsaktionen starten, hier zeichnete sich vorallem der heute sehr starke Dennis Kempiak aus. Einen gefährlichen Freistoß von Michael Krings konnte der Keeper der Falken noch entschärfen. Nach einer Ecke war Ralf Gaborini zur Stelle und erzielte aus kurzer Distanz den 1:1-Ausgleich. Nach ausgeglichenem Spiel stand es auch so zur Halbzeit.

 

Nach dem Seitenwechsel blieb Mariadorf dran und kam immer wieder durch hohen Einsatzwillen zu gefälligen Aktionen. Der letzte Zug zum Tor wurde jedoch auf beiden Seiten durch die sicher stehenden Defensivreihen zunichte gemacht. Kalle Pley war per Fußabwehr zur Stelle und konnte einen Rückstand verhindern. Zehn Minuten vor dem Ende war es Thomas Adamski der einen zu kurz geratenen Pass der Gastgeber erlief, seinen Gegenspieler abschüttelte und mit links ins linke untere Eck zur 2:1-Führung für die Landalemannen traf. Dennis Kempiak scheiterte noch mit einem fulminanten Schuss am Pfosten. Am Ende stand ein 2:1-Auftaktsieg zu Buche, der aufgrund der Laufbereitschaft und des Einsatzwillens auch verdient war.

 

Kader: Kalle Pley, Peter Delzemich, Ralf Garborini, Dennis Schmitz, Marvin Pley, Hubert Müller, Michael Krings, Thomas Adamski, Dennis Kempiak, Hermann Mingers, Tarik Topaloglu, Christian Schmidt, Frank Gieß, Arno Schmitz, Christian Eikermann