22. Spieltag: FV Vaalserquartier - Alemannia Mariadorf 1:1 (1:1)

Spielbericht aus der Aachener Zeitung:

„Alles in allem geht das Remis in Ordnung“, meinte FV-Trainer Günter Motté. „Beide Seiten hatten Chancen. In meinen Augen ist es leistungsgerecht“, bekundete der Coach. Die beiden Treffer stufte

Motté in die Kategorie „Traumtor“ ein: „Beide Treffer gingen in den Knick.“

Land-Alemannia-Coach Gabriele Di Benedetto sah seine Mannschaft

„im letzten Drittel nicht so gut wie zuletzt“, bedauerte aber dennoch

zwei verlorene Punkte: „Wir wussten, dass der Gegner brandgefährlich

bei Kontern ist, haben das aber gut unterbunden. Insgesamt hatten

wir mehr vom Spiel, vergeben einen Elfmeter und haben in der Schlussminute noch eine Chance.“ Humorvoll fügte er an: „Vielleicht sollten wir einmal schlecht spielen und dafür gewinnen.“

 

 

Torfolge: 0:1 Hochmuth (17.), 1:1 Went (19.)

 

Bes.Vork.: Giershausen (73./Vaalserquartier) hält Foulelfmeter von Feuser

 

Aufstellung:

Krimp, Balduin, Behil, Vujicic, Ngovo, Hess (Lauterbach, 89.), Spelz, Hermanns, Feuser (Olujimi, 78.), Geilen (Haji, 46.), Hochmuth

 

Reserve:

Jesse (ET), Haji, Olujimi, Korkmaz, Lauterbach

22. Spieltag: FC Breinigerberg - Alemannia Mariadorf II 1:4 (1:1)

Torfolge:
0:1 M. Schmitz (25.) 1:1 Bongard (30.), 1:2 Küsche (59.) 1:3 Bieniek (78.),
1:4 Erol, Emre (86.)
Aufstellung:
Lenz, Pagen, Wenn, Ramos-Lopez, P. Heitzer, Karrasch (Agirbas, 77.),
M. Schmitz (Erol, 69.), Johnen, Bieniek, Kollednigg (Schlicht, 3.), Küsche
Reserve:
Agirbas, Kinkartz, Erol, Kaman, Schlicht

Lamersdorf-Frenz AH - Alemannia Mariadorf AH 1:2 (0:1)

Landalemannia mit guter Vorstellung beim 2:1-Sieg in Lamersdorf-Frenz !!!

 

Beim heutigen Spiel gegen einen guten Gegner aus Lamersdorf zeigten die Landalemannen eine gute Leistung. Defensiv sicher und immer wieder mit guten Kombinationen konnte man Mitte der ersten Halbzeit auf Zuspiel von Michael Krings durch einen Treffer von Dennis Kempiak in Führung gehen. Die Platzherren auf Augenhöhe, scheiterte immer wieder an der gut sortierten Abwehr der Mariadorfer. Mit einer knappen aber verdienten Führung für die Gäste aus Mariadorf wurden die Seiten gewechselt.

 

Nach dem Seitenwechsel zunächst wieder ein Übergewicht der Landalemannen und so kam es, dass Marco Schmitz nach einer tollen Kombination über mehrere Stationen plötzlich durch war, im ersten Versuch scheiterte er noch am Torwart, den Nachschuss verwandelte er jedoch zum 2:0 für Mariadorf. Nach der 2:0-Führung zog sich Mariadorf zurück und so kamen die Gastgeber nochmal auf. Mehr als der Anschlusstreffer kurz vor Schluss sprang jedoch nicht mehr heraus.

So blieb Mariadorf auch im 5. Saisonspiel weiter ungeschlagen.

 

Kader: Kalle Pley, Kalle Lürken, Hubert Müller, Maurice Pieters, Marco Schmitz, Michael Krings, Dennis Kempiak, Peter Delzemich, Thomas Adamski, Tarik Topaloglu, Robert Kroll, Ralf Gaborini, Rene Keilhauer, Peter Neuser, Arno Schmitz, Christian Schmidt

Alemannia Mariadorf erhält einen Kunstrasenplatz !!!

Am Dienstag, den 26.03.2019 stand ein wichtiger Termin für den SV. Alemannia Mariadorf bei der Stadt Alsdorf an. In der öffentlichen Ratssitzung, die um 18 Uhr begann, sollte eine

richtungsweisende Entscheidung für den Verein getroffen werden und zwar ob der Verein in naher Zukunft einen Kunstrasenplatz erhält oder nicht. Hierzu reiste die Landalemannia mit zahlreichen Mitgliedern in den Vereinsfarben gekleidet zum Termin an; mit dabei auch eine

Vielzahl von Spielern der Ersten und Zweiten Mannschaft.

 

Bürgermeister Alfred Sonders war sehr beeindruckt von der Zuschaueranzahl und merkte an,

dass eine so hohe Zuschaueranzahl bei Ratssitzungen nicht üblich sei. Anschließend ließ er es

sich nehmen die „Landalemannen“ zu begrüßen.

 

Nachdem zunächst einmal andere Entscheidungen durch den Rat der Stadt Alsdorf zu treffen waren, kam es dann nach ca. 30 Minuten, zur Entscheidung über den Kunstrasenplatz. Der Rat der Stadt Alsdorf war sich jedoch schnell einig und beschloss einstimmig, dass unser Verein einen Kunstrasenplatz inklusive neuer LED-Fluchtlichtanlage und Leichtathletikanlage erhält.

Der Kunstrasenplatz soll den in die Jahre gekommenen Rasenplatz ersetzen!

 

Wann der Kunstrasenplatz gebaut werden kann, steht noch nicht fest. Angedacht ist eine Fertigstellung des Platzes jedoch spätestens im kommenden Jahr.

Aufruf zur ehrenamtlichen Mitarbeit im Verein !!!

 Der Traditionsverein SV. Alemannia Mariadorf 1916 e.V. ist seit vielen Jahren in Alsdorf und Umgebung eine Anlaufstelle für Fußballinteressierte aller Altersklassen.

 

Seit Jahrzehnten ist es unser Anliegen die Jugend zu fördern und für den Fußballsport zu begeistern. Dies ist uns in nahezu sechs Jahrzehnten erfolgreich gelungen. Auf zahlreiche Talente kann der Verein verweisen. So sind u.a. die Profifußballer Hans Peter Lehnhoff, Raschid Azzouzi und aktuell Kai Havertz (Enkel des langjährigen Vorsitzenden, Richard Weidenhaupt/Pelzer) aus dem Verein hervorgegangen. Zahlreiche Jugendspieler finden stets in den Auswahlmannschaften des Verbandes Berücksichtigung und waren/sind für die umliegenden Bundesligavereine (1. FC Köln, Bayer Leverkusen, Borussia Mönchengladbach), sowie der Stadtalemannia bzw. Roda Kerkrade, stets interessant.

 

Der SV. Alemannia Mariadorf erfreut sich weiterhin über regen und konstanten Zuwachs im Jugend- und Seniorenbereich. Insgesamt nehmen derzeit 14 Jugend und 2 Senioren + Alte Herrenmannschaft regelmäßig am Spielbetrieb teil. Mit nahezu 600 Mitgliedern sind wir gesellschaftlich tief in der Region verankert. Der Verein hat nahezu 20 Jahre gekämpft um die ehrwürdige Sportstätte „Südpark“ der Nachwelt zu erhalten. Mit Pachtverlängerung von 40 Jahren wurde der 1. Schritt getan, mit der Sanierung des Tennenplatzese. Nunmehr setzen wir alles daran, dass unsere Sportanlage im Bereich des Rasenplatzes ebenfalls eine Verbesserung erfährt, um zukünftig allen Ansprüchen zur sportlichen Entfaltung genug Raum zu bieten. Unser Vorstand ist stets bemüht und strebt weiter nach Verbesserungen und Leistungsfähigkeit im Verein.

 

Wir sind ein starkes TEAM; GEMEINSAM PACKEN WIR AN:

JEDER KANN MITMACHEN

 

Für die vielfältigen Aufgaben in der Vereins- und Jugendarbeit benötigen wir beim

SV. Alemannia Mariadorf dringend zuverlässige und kompetente Mitstreiter in der Nachwuchsarbeit.

 

Unsere zahlreichen Kinder und Jugendlichen bitten Euch dringend um Unterstützung.

Mitarbeit im Jugendvorstand, Trainer und Betreuer sind ehrenamtliche Tätigkeitsbereiche,

wo sich jeder einbringen kann.

Aufruf unserer Jugend: Wir sind bereit alles zu geben, lasst uns nicht im Stich !

Wir rufen alle Mitbürger in der ehemaligen Gemeinde Hoengen (Warden, Begau, Mariadorf, Blumenrath) zur aktiven Mitarbeit im Verein auf. Jeder ist wichtig und trägt mit Verantwortung im Besonderen bei der in der heutigen Zeit so wichtigen Jugendarbeit.

 

Der Verein braucht Menschen mit vielfältigen Kenntnissen und Lebenserfahrung. Deshalb zählen bei uns Sachkompetenz, Talent, Begeisterung für die anstehenden Aufgaben. Egal ob Frau oder Mann, jung oder alt, alle gehören dazu und sind bei uns herzlich willkommen. Für die Mitarbeit in den Vorständen bieten wir Interessenten eine Hospitation an. Ebenso erfolgt für Trainer und Schiedsrichter eine entsprechende Ausbildung beim Verband. Die Kosten hierfür übernimmt der Verein. Dem Vorstandsteam des Vereins ist es eine Herzensangelegenheit den Verein für die weitere Zukunft stabil und gefestigt aufzustellen.

 

Bitte melden Sie sich persönlich bei den Vorstandsmitgliedern des Vereins oder per

Email: alemannia-mariadorf@t-online.de

 

NEU !!! Fanartikel der Landalemannia im Webshop zu kaufen !!!

Einige nützliche Links