Herzlich Willkommen auf der Internetseite des SV. Alemannia Mariadorf !!!

Imad Laadim und Tom Weitz unterstützen die Erste Mannschaft als Co.- bzw. Torwarttrainer !!!


Das Trainerteam unserer Ersten Mannschaft wird verstärkt! Nach einigen guten Gesprächen, konnte der Vorstand zwei ehemalige Leistungsträger der Ersten Mannschaft für das Trainerteam gewinnen. Imad Laadim, der seine fußballerische Karriere aufgrund einer schweren Verletzung an den Nagel hängen musste, wird unseren Trainer Manuel Ortiz-González als Co-Trainer zur Seite stehen. Tom Weitz, der ebenfalls seine Karriere nach der letzten Saison beendete, wird die Torhüter trainieren. 
Wir wünschen Beiden viel Erfolg für die kommenden Aufgaben !!! 

Lehnhoff Allstars gegen Azzouzi Allstars


Die Lehnhoff Allstars gegen die Azzouzi Allstars am Samstag, den 03.09.2016 um 16:30 Uhr im Mariadorfer Südpark !!! 

Im Rahmen des 100-jährigen Jubiläums werden Hans-Peter Lehnhoff und Rachid Azzouzi ehemalige Bundesligaprofis und auch Freunde mit nach Mariadorf bringen, um bei uns ein Freundschaftsspiel auszutragen! 

Wir können jetzt schon mitteilen, dass dafür bereits einige Hochkaräter ihre Zusage gegeben haben, wie Markus Daun, Sergio Pinto, Thomas Stehle, Kai Michalke, Hans Sarpei und Oliver Neuville, die im Team Azzouzi auflaufen werden. 

Hans-Peter Lehnhoff wird die Traditionsmannschaft von 
Bayer 04 Leverkusen mit in den Südpark bringen. Zugesagt haben hier bislang Simon Rolfes, Jens Nowotny und Carsten Ramelow.

Wir halten Euch auf dem Laufenden und werden die Liste der Spieler aktualisieren, sobald sie ihre Zusage gegeben haben. 

Bitte merkt Euch den Termin schon einmal vor, denn nach dem Spiel ist Party im Festzelt angesagt u.a. mit Peter Wackel. 

Tickets dafür sind zum Preis von 23 Euro zu haben!!!

Kartenverkauf für den Festabend am Samstag, 03.09.2016, ist gestartet !!!

Die Eintrittskarten für den Festabend erhalten Sie bei allen Vorstandsmitgliedern

und beim Jugendvorstand des Vereins, sowie im Clubheim, Firma Pley in Alsdorf-Mariadorf, Am Dreieck und bei der Party u. Eventgaststätte dr`Holländer in Mariadorf, Querstraße. 

Der Preis beträgt 23,00 Euro.

                     Vorverkaufskarten sind weiter zu haben, wobei diese zum freien Eintritt

                         ins Festzelt am Sonntag, 04.09.2016, ab 11:00 Uhr, berechtigen.

 

Oktoberfeststimmung im Festzelt am Sonntag, 04.09.2016, ab 12:00 Uhr mit der Band "seven hearts entertainment" aus den Niederlanden.

Die Band bestehend aus 6 Musiker + Sängerin wird zum Abschluss der Festtage das Zelt noch einmal beben lassen.

 

Holt Euch die Karten für den Samstag schon jetzt und feiert 

           kräftig mit uns gemeinsam 100 Jahre erfolgreiches Bestehen  des         

  SV. Alemannia 1916 e.V. Mariadorf

Jetzt erhältlich !!! Sparkassen-Kreditkarte in den Farben unserer Landalemannia - Meine Heimat, meine Liebe, mein Verein.

Mit der Sparkassen-Kreditkarte in den Farben der Alemannia Mariadorf spielen Sie in Ihrer eigenen Liga. Machen Sie Ihre Verbundenheit sichtbar.

 

Sichern Sie sich Ihre MasterCard im exklusiven Design der Land-Alemannen.

 

Bestellen Sie jetzt Ihre Vereins-Karte!!!

 

www.sparkasse-aachen.de/alemannia-mariadorf

Spielplan Landesliga Saison 2016/2017 veröffentlicht !

Erste Mannschaft beginnt mit Heimspiel gegen Germania Teveren.

Spielplan Landesliga Staffel 2 - Saison 2016/2017
Spielplan Landesliga 16:17.pdf
Adobe Acrobat Dokument 102.7 KB

Erste Mannschaft gewinnt Finale der Alsdorfer Stadtmeisterschaft mit 3:0 gegen den SC Kellersberg und verteidigt so den Titel!

Ergebnisse:

 

Montag, den 11.07.2016 um 19:00 Uhr

BW Alsdorf - SC Kellersberg 0:7
Dienstag, den 12.07.2016 um 19:00 Uhr
Broicher Siedlung - GA Ofden 0:2
Mittwoch, den 13.07.2016 um 19:00 Uhr
Eintracht Warden - Alemannia Mariadorf 0:4
Donnerstag, den 14.07.2016 um 19:00 Uhr
SC Kellersberg - GA Ofden 1:0
Freitag, den 15.07.2016 um 19:00 Uhr
Alemannia Mariadorf - VfB Alsdorf 3:1
Samstag, den 16.07.2016
17:00 Uhr: GA Ofden gegen VfB Alsdorf 3:2
18:30 Uhr: SC Kellersberg gegen Alem. Mariadorf 0:3

Freundschaftsspiele bzw.Turnierteilnahme der 1. Mannschaft

Freitag, 22.07.2016    (19:30 Uhr)    Hambacher FV - Alemannia Mariadorf 4:2

Sonntag, 24.07.2016  (15:00 Uhr)    DJK FV Haaren - Alemannia Mariadorf

Mittwoch, 27.07.2016  (18:00 Uhr)    Turnierspiel im Rahmen des Blausteincup

Freitag, 29.07.2016     (20:00 Uhr)    Spiel in Rott

Samstag, 30.07.2016  (15:00 Uhr)    event. Halbfinale beim Blausteincup

Sonntag, 31.07.2016   (15:00 Uhr)    event. Finale Blausteincup 

Sonntag, 07.08.2016   (15:00 Uhr)    Heimspiel (Gegner steht noch nicht fest)

Sonntag, 14.08.2016   (15:00 Uhr)    Pokalspiel beim SV Kohlscheid

Sonntag, 21.08.2016   (15:00 Uhr)    1. Meisterschaftsspiel gegen Germannia Teveren (Heimspiel)

Zu- und Abgänge im Seniorenbereich

Zugänge:
Mouhcine Mimi (Eynatten, Belgien), Francesco Alberga (Concordia Oidtweiler), Lukas Heitzer (JS Wenau), Erginhan Karakoc, Pavlos Mironidis, Orcun Behil, Umut Gökgöz, Hasan Cetinkaya (alle eigene A-Junioren)

Abgänge:
Alessio Pinna (VfL Vichttal), Steffen Mühldorf (TuS Langerwehe), Thomas Weitz (Karriereende), Ingo Schmiedel (Unbekannt), Josip Leovac (Übach-Boscheln), Tomislav Lucic (Übach-Boscheln)

2. Mannschaft

Zugänge:
Robin Bremen (Germania Dürwiß), Erol Emre, Yannick Wenn, Can Süleyman Yiyit (alle eigene A-Junioren)

Abgänge:
Lars Lauterbach (Concordia Oidtweiler), Sascha Schaffrath (SV Hoengen), Patrick Keller (SW Titz), Philipp Diehl (SW Titz)

Bericht aus der Aachener Zeitung vom 01.07.2016

Leistungsträger verabschiedet !!!

Stammtorhüter Thomas Weitz zieht sich zurück. Lobende Worte vom Vater.
Beim Spiel zwischen Alemannia Mariadorf und Alemannia Aachen kam es auch zur Verabschiedung des langjährigen Torwartes und Leistungsträgers von Alemannia Mariadorf, Thomas Weitz. Ihm wurde vor Spielbeginn gedankt durch den Vorsitzenden und Vater Josef Weitz,
2. Vorsitzende Gerlinde Pley und Hauptgeschäftsführer Werner Richter unter starkem Beifall ein Geschenk überreicht. Die Laudatio hielt Franz-Josef Stollenwerk. Hiernach ist Thomas Weitz seit dem Jahr 2000 Stammtorhüter und in den letzten Jahren auch Spielführer der l. Mannschaft. Rund 500 Spiele hat er in dieser Zeit für die Landalemannen absolviert. Danach wechselte er für zwei Jahre in die B-Jugend vom 1. FC Köln. In dieser Zeit war er auch über Jahre Auswahlspieler des Fußballverbandes Mittelrhein, mit dem er auch Deutscher Meister bei den Landesmeisterschaften wurde. Dann zog es ihn für zwei Jahre in die Niederlande, in die Nachwuchsmannschaft von Roda JS Kerkrade, wo er auch mit Roel Brouwers, der später bei Borussia M.Gladbach kickte, zusammen spielte.

Positive Außendarstellung

Im Jahre 2000 kehrte Thomas Weitz in den Mariadorfer Südpark zurück, wo er bis heute als glänzender Torhüter seine Leistungen im Dienste der Mannschaft stellte. „Er war bei seinen Mannschaftskollegen nicht nur als Mitspieler und Spielführer sondern auch als Mensch sehr gefragt und beliebt. Seinen Verein hat er nicht nur durch seine sportlichen Leistungen sondern auch durch seine Außendarstellung immer in positiver Weise vertreten. Dafür dankt der Vorstand und die Mannschaft Thomas Weitz und wir freuen uns, dass er dem Verein auch in Zukunft in anderen Funktionen erhalten bleibt“, so Franz-Josef Stollenwerk.

 

Thomas Weitz bedankte sich für die ehrende Verabschiedung und erinnerte noch daran, dass er mit der Alemannia gleich im ersten Jahr 2001 Meister und somit Aufsteiger in die Landesliga wurde. „Ich bin hier groß geworden. Die Alemannia war immer mein Heimatverein. Auch wenn ich vorübergehend hier nicht gespielt habe, blieb ich der Alemannia aus Mariadorf im Herzen treu. Dank empfinde ich dafür, dass ich in all den Jahren von Verletzungen verschont blieb“, so Weitz.

Alemannia Aachen gewinnt zum 100-jährigen Jubiläum der Landalemannia mit 6:1 im Südpark !!!

Erste Mannschaft schlägt sich gut gegen die Regionalligakicker und muss sogar in Führung gehen. Ca. 600 Zuschauer sehen das Spiel im Südpark.

Bericht von der Internetseite der Alemannia:

Tivoli-Kicker treffen erneut im halben Dutzend

6:1-Erfolg beim Alemannen-Duell in Mariadorf

Die Alemannia hat auch ihr zweites Testspiel im Rahmen der Vorbereitungen auf die Saison 2016/2017 siegreich gestaltet. Vor rund 600 Zuschauern gastierte die Elf von Fuat Kilic anlässlich des 100-jährigen Vereinsjubiläums bei Alemannia Mariadorf und setzte sich beim Landesligisten deutlich mit 6:1 (4:1) durch.

Bei den Schwarz-Gelben kamen mit Neuzugang Pascal Nagel sowie den drei Testspielern Günter Mabanza, Onur Alagöz und Ryo Suzuki insgesamt 18 Akteure zum Einsatz. Dennis Dowidat (krank), Necirwan Khalil Mohammad (Prellung) sowie Christos Draganidis (Muskelfaserriss) waren nicht mit von der Partie. Nach 17 Minuten eröffnete Suzuki den Torreigen, als er den Ball auf Zuspiel von Kühnel erstmals  in die Maschen beförderte. Nach Vorarbeit von Rüter erhöhte Fejzullah zunächst auf 0:2 (22.), ehe den Land-Alemannen durch einen Kopfball von Vidakoivic der Anschlusstreffer gelang (26.). Nach Steckpass von Ernst war es erneut Fejzullahu, der nach einer halben Stunde den alten Abstand wiederherstellte. Vier Minuten später gelang Kühnel mit einem Schuss von der Strafraumgrenze der Treffer zum 1:4-Pausenstand.

Auch im zweiten Spielabschnitt hatte der Regionalligist das Geschehen sicher im Griff. Mohr bereitete über den linken Flügel vor und Suzuki schraubte das Ergebnis aus kurzer Distanz auf 1:5 (59.). Mit seinem dritten Treffer des Abends setzte der Japaner elf Minuten vor dem Ende auch den Schlusspunkt. Nach einer Linksflanke von Mabanza traf Suzuki zunächst nur die Latte und köpfte die Kugel im Nachsetzen zum 1:6 über die Linie (79.). „Anfangs hatten wir leichte Probleme, um in die Partie zu kommen. Wir haben das Spiel dann mehr über die Flügel verlagert und sind so zum Erfolg gekommen. Mit dem Engagement und der Bereitschaft bin ich sehr zufrieden“, zog Fuat Kilic nach den zweiten 90 Testspielminuten eine positive Zwischenbilanz.

 

Aufstellungen:

 

Alemannia Mariadorf: Weitz (46. Lovric) – Büyükkelek (62. Behil), Voss (46. Balduin), Jordine, Kandetzki – Benzelrath (60. Mironidis), Schmiedel, Vidakovic (46. Hochmuth), Offermanns (67. Kikunga) – Achterberg (67.Gökgöz), Willems / Trainer: Manuel Ortiz

 

Alemannia Aachen: Sprint (46. Nagel) – Ernst (46. Mabanza), Alagöz, Löhden (46. Propheter), Winter – Rüter (46. Pütz), Kühnel, Staffeldt (46. Kucharzik), Mickels (23. Mohr) – Fejzullahu (46. Gödde), Suzuki / Trainer: Fuat Kilic

 

Tore:

0:1 Suzuki (17.), 0:2 Fejzullahu (21.), 1:2 Vidakovic (27.), 1:3 Fejzullahu (31.), 1:4 Kühnel (34.), 1:5 Suzuki (58.), 1:6 Suzuki (79.)

 

 

Fotogalerie 1

 

Fotogalerie 2